Ein paar Apps fürs Nexus 7

Nexus 7
Nexus 7 | Bild: Wikimedia Commons/Arc07693

Seit gut vier Monaten nutze ich jetzt schon das Android-Tablet „Nexus 7“. Besonders viele Anpassungen habe ich daran noch nicht vorgenommen, mal abgesehen von der Installation des Apex Launchers. In einigen Ordnern auf dem Homescreen sind sogar noch die Original-Google-Apps, obwohl ich sie gar nicht nutze ;). Es ist also noch einiges zu tun …

Hier eine Liste der Apps, die ich regelmäßig nutze:

  • Padgram
    Eine schöne Tablet-App, mit der man Instagram-Fotos anschauen kann. Die In-App-Werbung ist manchmal etwas nervig, aber das nehme ich für dieses Programm in Kauf.
  • AirDroid
    Mit AirDroid kann man ganz einfach Dateien zwischen Android und einem PC/Mac austauschen. Man benötigt dafür nur einen Browser …
  • Skifta
    Ich nutze Skifta, um Musik und Hörspiele von meinem „WD MyBook Live“ direkt auf das Nexus 7 zu streamen.
  • Feedly
    Feedly hat bei mir die Nachfolge des Google Readers angetreten. Auf dem Tablet macht die Magazinansicht der Feeds eine besonders gute Figur.
  • QuickPic
    Ein Bildbetrachter, der mir besser gefällt als die Standard-„Galerie“-App.
  • WWPunkte Rechner
    Seit einigen Wochen esse ich wieder fleißig nach (alten) Weight-Watchers-Regeln. Die offizielle WW-App wollte ich mir deswegen aber nicht zulegen, vor allem weil dort inzwischen mit dem neuen Punktesystem „ProPoints“ gerechnet wird. Der „Points-Rechner“ errechnet mir die Punkte von Nahrungsmitteln nach der mir bekannten „Flex Points“-Regel.
  • Plume
    Schöner Twitter-Client, der vor allem auf einem Tablet seine Stärken ausspielen kann.

Dazu kommen noch bekannte Apps, wie z. B. Facebook, Facebook-Messenger, YouTube oder WordPress.