Fliegerbombe gesprengt

Nachdem die in München Schwabing gefundene Fliegerbombe leider nicht entschärft werden konnte, mussten Sprengmeister sie gestern Abend gezielt zünden. Simon Aschenbrenner hat die Sprengung aus ca. 300 Meter Entfernung auf Video festgehalten:

Echt Wahnsinn, was für eine Zerstörungskraft eine einzige Bombe hat – und hier waren wir ja auch noch Zeuge einer gezielten Sprengung, d. h. es wurden  Vorkehrungen getroffen um größere Schäden möglichst zu verhindern. Man kann hier nur ansatzweise erahnen, wie das in einer Kriegssituation aussehen würde …

[Nachtrag] Einsatzfotos von der Feuerwehr München gibt’s bei facebook.

2 Gedanken zu „Fliegerbombe gesprengt

  1. Mich würde ja interessieren wieviel sie da noch drauf gepackt haben damit das Teil auch wirklich hochgeht :D.

Kommentare sind geschlossen.