Falls es einen Gott gibt und dieser einen „Plan“ hat, dann hat er heute echt gut vorausgeplant, indem er mich nach meiner Krankschreibung noch zum Einkaufen radeln und beim Rückweg einen Umweg nehmen ließ.

Sonst wäre ich nämlich nicht auf den älteren Herrn aufmerksam geworden, der in einer Seitenstraße gestürzt war. Wer weiß, wie lange er dort noch gelegen hätte, denn aus eigener Kraft konnte er nicht mehr aufstehen. Natürlich habe ich mein Radl gleich geparkt und ihm beim Aufstehen geholfen. Ihm tat zum Glück nix weiter weh und er hatte sich auch nix gebrochen.

Tut echt gut, wenn man jemandem helfen konnte :).

3 Gedanken zu „Gute Tat begangen

Kommentare sind geschlossen.