Trau, schau, wem

Mein alter Schrubber hat ausgedient, denn ich hab‘ mir heute einen „Wischmat“ samt zugehörigem Eimer und „Presse“ gekauft. So muss ich mir die Hände nicht mehr dreckig machen, wenn ich den Boden im Bad wischen will.

Im lokalen Baumarkt waren – welch ein Glück für mich – gerade auch die Wischer prominent am Eingang ausgestellt. Einzeln oder als Gesamtpaket. Das Paket beinhaltet einen Eimer, die Presse zum Auswringen und den Wischer – mit 3-teiligem, zusammenschraubbarem Stiel. 1,30m ist das Teil dann lang, wenn’s fertig ist. Kostenpunkt 38 €.

Einzeln gab’s den Spaß auch: Eimer mit Presse für 14 € und einen Wischer für 21 €. Alleine da hätte ich ja schon gespart. Aber es kommt noch besser: Der Wischer ist nicht 3-teilig, sondern hat einen Stiel mit Teleskopauszug. Maximallänge 1,40 m. Und dazu noch einen zweiten Wischbezug. Kostenpunkt: 35 €.

Da fiel mir die Entscheidung nicht schwer ;). Umd hoffentlich macht es jetzt mehr Spaß, das Bad zu putzen …

Dieser Aktionismus entstand, weil ein gewisser Herr J. B. einige meiner Putzutensilien am Montag prominent in meinem Bad platzierte …